Aktuelles

Unterricht in Corona-Zeiten: FDP will Bundesprogramm für Luftfilter an Schulen

Mit Sonderinvestitionen soll die Bundesregierung deutschlandweit die Anschaffung von Luftreinigern für Schulen finanzieren. Das fordert die FDP und wird dazu dazu dieser Tage einen entsprechenden Antrag im Bundestag einbringen. Mit Luftreinigern in den Klassenzimmern könne "die Menge an Aerosolen so stark reduziert wurde, dass in einem geschlossenen Raum auch die Ansteckungsgefahr durch eine hochinfektiöse Person sehr deutlich reduziert würde", so die FDP-Bundestagsfraktion

OV-Kiedrich 10.11.2020 -

"Es kann nicht sein, dass unsere Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts alle zwanzig Minuten aufspringen müssen, um die Fenster zu öffnen, abgesehen davon, dass viele Klassenzimmer gar keine Fenster haben", sagt Peter Heidt, der für die FDP im Bundestagsausschuss für Bildung und Forschung sitzt.

"Die Kälte und das ständige Aufspringen lassen doch ein konzentriertes Arbeiten gar nicht zu. Dass das nicht funktioniert, sagt einem doch bereits der gesunde Menschenverstand "....
.

Bis zu 250 Millionen Euro soll der Bund nach dem Willen der FDP für die Lüftungsgeräte ausgeben. Das Geld sei im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetz noch nicht genutzt worden und könnte jetzt dafür verwandt werden, für alle Schulen Luftfilteranlagen und Trennscheiben aus Plexiglas anzuschaffen, so Peter Heidt  ....

 

Kommentar schreiben

Kommentare